Ultra­schall­therapie bei Paro­dontitis

Bei Parodontitisbehandlungen ist eine Ultraschalltherapie oft empfehlenswert. Mit dem Vector®-Gerät, einem Ultraschallinstrument, werden die sensiblen Zahnhälse und Zahnwurzeln deutlich schmerzärmer und effektiver von Bakterien und Ablagerungen gereinigt.

Wie funktioniert die Vector®-Therapie?

Bei der herkömmlichen Methode werden die Beläge mit einer Kürette abgeschabt (wie bei der normalen Zahnsteinentfernung). Diese teilweise schmerzhafte Behandlung ist mit Vector® nicht mehr erforderlich. Die Ultraschallwellen zerkleinern durch die Schwingungen die festhaftenden Beläge schonend auch in den Zahnfleischtaschen – unter dem Zahnfleischsaum bzw. in den nicht sichtbaren Bereichen des Zahns. Sie können so deutlich schmerzärmer abgelöst und mit einer speziellen Flüssigkeit leichter aus den Zahnfleischtaschen entfernt werden.